…von und mit rehwald

Dosenfischer-Geocoins endlich eingetroffen

August 22nd, 2008 Posted in Allgemeines

Sonntag Abend, 19:45. Die Zeit drängt. Den Kindern schnell noch einen Gute-Nacht-Kuss auf die Stirn gegeben und dann an den Rechner. Sicherheitshalber lief er schon. Also schnell die Seite von Sepp&Berta aufgerufen, eingloggt und den Warenkorb aufgerufen. Diesen hatte ich bereits am Donnerstag gefüllt, als ich meinen Kundenaccount erstellt hatte. Die Coins sind noch als nicht verfügbar gekennzeichnet, also erst mal den Fernseher angemacht. Ich weiß nicht mehr, was lief, denn meine Lieblingsmitcacherin tönte bereits „was kaufst du denn da schon wieder für einen Blödsinn!?“. Die Antwort muss warten, denn die Aktualisierung ergab, dass die Coins plötzlich verfübar sind. Es ist 19:54 Uhr. Die Frau weg geschickt und auf Kasse geklickt. Dann die Frage wie ich zahlen möchte direkt mit „Sofort“ beantwortet. Ich möchte ja schließlich nicht bis Ende der nächste Woche auf meine Neuerwerbung warten. Die Bestätigungsseite kommt – „Wir beglückwünschen Sie zum Erwerb dieses…“ – oder so ähnlich. Das ging ja schnell. Es ist erst 19:56. Dann beginnt das Warten.

Ich halts nicht mehr aus. Ich will nicht mehr warten. Es ist immerhin schon 20:00. Also zur Ablenkung meine Heldentat bei den Dosenfischern protokolliert.

Andere Süchtige berichten ebenfalls von ihren Erlebnissen. Gegenseitiges bewundern oder mitleidiges, virtuelles Kopfschütteln setzt ein. Langsam sinkt der Adrenalin-Spiegel wieder auf Normalniveau. Das Hyperventilieren lässt langsam nach. Meine Gattin meinte, dass sie sich gerade eine halbe Stunde angeregt mit mir unterhalten habe. Ich weiß von nix. Dann herscht erst mal Ruhe. Die Coins sind inzwischen schon alle Ausverkauft.

Einen Tage später: die ersten aus der Selbsthilfegruppe berichten von eingegangenen Versandbestätigungen. Mein Postfach wird ab sofort im 2 Minuten-Rythmus kontrolliert.

Tag Zwei: die Nervosität steigt, ich trau meinem Outlook nicht. Das hat die Mail doch bestimmt automatisch gelöscht. Jetzt wird auch der Webmailer minütlich kontrolliert. Man weiß ja nie.

Tag Drei: ich halts nicht mehr aus. Die ersten haben bereits die Coins in den Händen. Sie haben keine Zeit mehr zum kommentieren, weil sie ihre Coins anbeten. Ich geh erst einmal in die Garage und bastel mir einen Schrein. Den Spamfilter hab ich abgeschaltet. Dem hab ich noch nie getraut. Der Postbote meinte, dass es das erste mal ist, dass ihn ein Mensch anspringt und dabei knurrt. Ab sofort schmeißt er die Post nur noch aus dem fahrenden Auto in den Vorgarten. Praktisch, da können die Kinder die Post viel einfacher aufsammeln.

Tag Vier: ich dreh durch. Das Valium wirkt nicht mehr. Ich kann nicht mehr ruhig schlafen. Und gegessen hab ich seit vorgestern nix mehr. Zumindest wenn man die 10 Chipstüten, das Schnitzel, das halbe Brot mit Wurst und den Kuchen nicht mitrechnet. Am Mittag kommt eine Entschuldigungsmail von Claudia. SIe entschuldigte sich vielmals, dass die Buchung des Geldes übersehen wurde und meinte, dass die Coins auf dem Weg seien. Endlich. Ein Ende des Martyriums ist in Sicht. Vor Aufregung dem Hund ein Küsschen gegeben und mit der Frau Gassi gegangen.

Tag Fünf: warten auf Feierabend. Ich will endlich nach Hause um den Postkasten Vorgarten zu kontrollieren. Chef meint das ginge nicht. Nachbarn per Telefon terrorisiert. Meinte, dass die noch nicht durch sein. Ich glaub ihm nicht. Die anderen Nachbarn bestätigen dies aber. Alle Acht. Ich sollte demnächst weniger vor die Tür gehen.

Heute waren sie endlich in der Post. Meine Dosenfischer-Geocoins. Und so sehen sie aus:

Dosenfisch

Zum Abendbrot Hering. Lecker.

Tags: ,

Der Beitrag wurde am Freitag, den 22. August 2008 um 20:57 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemeines abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

17 Responses to “Dosenfischer-Geocoins endlich eingetroffen”

  1. sandmann sagt:

    Wat ein schöner Text! Also auch wenn es nicht um unsere Münze ginge, wär das ein umwerfender Text. Sehr schick… Danke!

  2. [martin] sagt:

    Klasse… einfach nur klasse 😉

  3. rehwald sagt:

    Danke für die Blumen. Is ja aber gar keine Münze. Steht ja sogar drauf. Microfish steht dort.

  4. aba sagt:

    sehr geil, herr rehwald!

  5. Nils / Trüffelnasen sagt:

    Sehr schön beschrieben. Genauso haben wir das auch erlebt… Diese Anspannung kurz vor Acht. Dann der Tunnelblick kurz vor dem erfolgreichen Abschließen des Bestellvorgangs. Und die Hoffnung, dass es doch geklappt haben müssten mit der Limited Coin…

    Allerdings traf bei uns die Bestätigung quasi postwendend ein und die Coins konnten auch schon am Mittwoch der Briefträgerin entrissen werden 😉

  6. SöNeTjAn sagt:

    Klasse! Einfach nur Klasse! Sehr schöne Geschichte.

  7. matzotti sagt:

    welch eine Prosa. Dass du mit dem Adrenalinspiegel noch so schön schreiben kannst… Vor allem kann ich sooo mitfühlen. Ich bin immer noch fickrig, weil die Sendung von Sepp&Berta einfach nicht an Land kommen will. Kann das wirklich mal eine ganze Woche dauern, wenn man mit Paypal bezahlt ?

  8. rehwald sagt:

    Ich hatte per Sofortüberweisung gezahlt (der empfohlene Zahlungsmodus). Das Geld war dann auch gleich am nächsten Tag drüben, wurde in dem Ansturm von Zahlungen übersehen. Ich glaub ein Kommentar von mir bei den Dosenfischern hat dort den Ausschlag zum nachgucken gegeben. Sonst einfach mal per E-Mail dort anfragen.

  9. […] nach dem Psycho-Streß geb ich die nicht so schnell wieder […]

  10. Fibimaja sagt:

    Toll geschriebene Story! Das war Lesegenuss pur! Wie sagt man in Cacherkreisen? Gern mehr davon.

  11. xibalba01 sagt:

    Vielen Dank für dieses schöne Outing.
    Es ist beruhigend, das andere genau so bekloppt sind wie ich 😉

  12. matzotti sagt:

    …zitterichweissnichtwasichtunsoll
    da kam freitag eine e-mail, dass Sepp&Berta schon einen Nachforschungsantrag an die Post gestellt haben, da mehrere Sendungen nicht angekommen waren…
    AAAAAHH, meine Bestellung sei aber schon weggeschickt ! Ob sich da ein cacheinfizierter Brieftraeger ein paar Coins geschnappt hat ????

  13. rehwald sagt:

    Möglich wäre es, aber da der Umschlag ja nicht nur bei mir offen war, könnte es auch andere Ursachen haben…

    Ich drück auf jeden Fall die Daumen, dass es noch was wird.

  14. ksued sagt:

    Herrlich! Ich glaube so ähnlich ist es mir auch gegangen, aber ich habe nur noch unvollständige Erinnerungen an die letzte Woche.

  15. holgers sagt:

    Spannende Geschichte, da waren doch jetzt die Schätze der Meere drin, oder

  16. A-Towner sagt:

    @matzotti:
    Meine sind am Monatg (25.) angekommen

  17. Mir blutet das Herz! Einen dieser entzückenden Microfische haben wir gestern in der dunklen Wildnis ausgesetzt. Hoffentlich passiert im nix! Wird er einen verständnis- und liebevollen Finder bekommen? Ich überlege mir schonmal, ob ich mich bei Verlust hinter den Zug werfe oder doch besser in der nächsten Pfütze ertränke… 😉

Leave a Reply



Profile for rehwald
Artikel
Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Flux Directory Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop
eXTReMe Tracker