…von und mit rehwald

Cache-Sterben

Dezember 5th, 2008 Posted in Allgemeines, Caches, Geocaches

Derzeit ist es nicht nur so, dass die Motivation vieler Cacher eher gegen Null tendiert (ich selber habe in den letzten 5 Wochen genau einen Cache gehoben!). Auch die Dosen selber haben es derzeit schwer gegen die Witterungsbedingungen anzukämpfen. Der ein oder andere Owner hat und/oder wird sich demnächst damit auseinander setzen müssen Caches zu archivieren. Gerade eben kommt eine ganze Welle von Benachrichtigungen herein in denen ArDo insgesamt acht Caches (die die ich mitbekommen habe) archiviert. Mit dabei, um den Nervenkitzel zu erhöhen, eine Chain-Reaction, allerdings „nur“ der Last-Chance.

Die gestorbenen Caches:

Das ist extrem Schade, vor allem nachdem bereits in der näheren Vergangenheit großartige (z.B. Forest at Night) und legendäre (u.a. Hey, Pippi!) Caches aus dem ArDo-Profil gehen mussten.

Wir bitten um eine Schweigeminute.

So, genug getrauert. Endlich Platz für neues an großartigen Lokationen! Ich hätte da bereits die ein oder andere Idee. jetzt muss ich nur noch Zeit finden diese umzusetzen.

Update:

die ersten caches sind bereits wieder aus dem Archiv hervorgekramt und werden von anderen Cachern weiterbetreut oder werden einen Nachfolger bekommen. Allerdings werden, den Gerüchten zu Folge, demnächst noch weitere ArDo-Caches gehen müssen, die zu viel Wartungsaufwand erfordern. Hiervon sind auch Flagschiffe nicht ausgenommen!

Tags:

Der Beitrag wurde am Freitag, den 5. Dezember 2008 um 12:19 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemeines, Caches, Geocaches abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

14 Responses to “Cache-Sterben”

  1. ovnn sagt:

    Was ich dabei nur nicht ganz nachvollziehen kann, ist das er auch caches archiviert die aus log Sicht noch völlig intakt sind.

  2. Grambower Moor ist weg? Das ist aber sehr schade! Kann den nicht jemand adoptieren? War ja nur eine Stage weg…

  3. Wölfi sagt:

    Um die Naturschutzstation könnte ich mich aus naheliegenden Gründen kümmern. Ob jedes Frühwerk der ARDOs erhaltenswert ist, sollten die Owner selbst entscheiden dürfen. Wenn von Ihnen nur die bekannten Monumente übrigblieben, könne man später denken, dass irgendwie Ausserirdische herabgestiegen sind und Ihnen diese eingegeben haben.
    Man sollte jedoch auch damit rechenen, dass es beim Cachen Leute geben kann, die sich komplett neu und anders orientieren wollen.

    Nicht vergessen! Cacherstiefel putzen!

  4. ovnn sagt:

    Gerüchten zu folge soll die CR am ende des Jahres auch ins Archiv wandern.

  5. moenk sagt:

    Das ist der normale Gang der Dinge: Caches kommen, Caches gehen. Übrigens mal talkwürdig, warum Owner ihre Caches aus dem Verkehr ziehen. Irgendwann haben die meisten einen Geocache gesehen und es juckt in den Fingern etwas neues zu machen und sich nicht mehr um die alten Geocaches zu kümmern. Andere Owner die z.B. Spuchtfink halten auch die Erstlingswerke noch heute am Leben.

  6. rehwald sagt:

    ich weiß, dass das der natürliche Lauf der Dinge ist und ich weiß auch warum dies nun passiert. War ja auch schon lange genug angekündigt (die ersten Gerüchte hat Arne am Dönnerstag dieses Jahr selber gestreut). Das erschreckende war nur die lange Liste von „ArDo archived“ Mails, bei der eine dann mit „Chain React“ weiter ging. Ich wollte diesen Artikel auch schon mit „Chain Reaction archiviert!“ überschreiben, aber das wäre ja ein bischen gemein gewesen 😉

  7. aba sagt:

    mal was anderes: herr rehwald, planen sie gc.com abzuloesen?
    oder warum verweisen die links alle auf diese seite hier? 😉

  8. ivalo sagt:

    Einige ArDos sind auch schon zur Adoption freigegeben worden, el.Barto hat die beiden LWL-Caches übernommen, ich habe die Seen-sehen-Serie geerbt.
    Ich denke, wer möchte kann sich direkt an die ArDos wenden und anfragen.

  9. ivalo sagt:

    @ aba: heißt das, dass die caches auf OC weiter bestehen bleiben?

  10. aba sagt:

    @ivalo.
    ich denke nicht 😉 aber ich glaube auch, hier haben wir uns missverstanden. ich meinte: die links, die herr rehwald oben zu den caches anbieten, referenzieren allesamt seine rehwald.eu. deshalb meine frage 😉

  11. rehwald sagt:

    Das „Problem“ hab ich behoben. Irgendwie sind mir da die Domaineinträge flöten gegangen (.. statt http://www.geocaching.com).

  12. Maacher sagt:

    Der Artikel spricht mir aus der Seele. Besonders schlimm ist es, wenn man gerade einen echten Hammer gemacht hat. Man fällt tief ins Loch und kann sich kaum motivieren wieder „normale“ Caches zu machen 😉

    Ich halte es mit meinen Caches übrigens unterschiedlich, manche mit denen ich selber nicht mehr glücklich bin würde ich archivieren wenn etwas passiert, andere würde ich eher warten auch wenns mal ab und zu etwas Aufwand ist. Kommt immer drauf an …

  13. Jannik sagt:

    Schon schade, dass so viele Caches archiviert werden. Aber ich denke, es werden auch viele neue kommen, und dann macht das Ganze auch wieder Spaß. Vielleichtist es auch nur das Aufräumen vor dem großen Neu Anlegen der Caches.

  14. […] den Reviewer benachrichtigen. Ist aber nicht so. Und Tafari klärt dazu auf. * Die Adoption – Etliche Caches in Schwerin, die die ArDo’s gelegt haben, wurden […]

Leave a Reply



Profile for rehwald
Artikel
Kommentare
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Flux Directory Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop
eXTReMe Tracker