…von und mit rehwald

Altes macht Platz für Neues?

Dezember 25th, 2009 Posted in Allgemeines, Caches, Tradis gesucht

Spaß bei Chain Reaction

Gestern wurde die ChainReactionReihe von den ArDo’s archiviert. Wer die Geschichte der Caches verfolgt hat, kann sicherlich beide Standpunkte der aktuellen Entwicklung nachvollziehen.

Ich hatte schon vor ca 1 1/2 Jahren das Glück die Reihe machen zu dürfen, kann daher sagen, dass wirklich ein Kleinod der Cachelandschaft verloren gegangen ist. Ich bedauere alle, die nicht mehr die Möglichkeit hatten diese Serie anzugehen.

So schade es auch ist, bedeutet es doch, dass Schwerin und Umland um ein paar wirkliche Hammer-Caches ärmer geworden ist, so großartig sind doch die neuen Möglichkeiten. Neue caches müssen sich nicht mehr an diesen Caches messen lassen (was sowieso unmöglich war). Ich habe mir nun den ganzen Tag den Kopf darüber zerbrochen und kam zu dem Schluss:

Dies muss wieder geändert werden!

Immerhin gibt es in der Stadt mittlerweile eine ganze Reihe Neu-Cacher. Und vielleicht erinnert sich noch jemand an die „Tradis-Wanted“-Aktion!? Vielleicht sollten wir die Aktion fortsetzen unter dem Motto „Action Wanted!“. Darunter könnten dann neben Multis auch Mysteries und auch geniale Tradis verbergen. Einzig die mögliche Beteiligung ist dabei wichtig, für mich aber derzeit kaum abzuschätzen. Daher meine Frage an dieser Stelle: sollten wir eine derartige Aktion wieder starten?

Tradi Wanted - das Logo

Vorgestellt hatte ich mir einen größeren Rahmen als bei der „Tradis-Wanted“-Aktion. D.h. mehr Zeit (komplett 2010?), mehr Möglichkeiten (es muss ein Cache werden, der Rest ist jedem selbst überlassen), einen größeren möglichen Lege-Bereich  (z.B. N-S: Wismar bis Lulu? ) und individuelle Cache-Konzepte (z.B. auch ein Konzept mit verschiedenen Boni etc.). Das Ganze dann noch Plattformunabhängig (geocaching.com, opencaching.de, megacaching.com etc..), gerne auch als PM. Die Bedingung ist, dass das Listing für alle im Rahmen der Aktion verfügbar ist. Bei PM-Caches z.B., kann das Listing auch hier veröffentlicht werden. die Caches dürfen gelegt werden wann immer es der Owner möchte/schafft. Allerdings sollte berücksichtigt werden, dass eine frühe Veröffentlichung eine bessere Bewertung ermöglicht. Jeder Cacheowner bekommt die Möglichkeit/Verpflichtung auch ein paar erläuternde Worte zur Entstehung und zum Hintergrund zu ergänzen (keine Spoiler oder ähnliches!). Es könnte verschiedene Kategorien geben, für die jeder Owner seine Caches individuell anmelden kann (odervon anderen nominiert wird) und es wird eine andere Auswertung geben, als beim letzten mal (da müssen wir uns noch etwas überlegen). Wenn jemand noch Ideen hat, gerne her damit.

Und ich hoffe (ohne überhaupt mal nachgefragt zu haben 😉 ), dass meine Mitstreiter vom letzten Mal (vor allem der echte Urheber der „Tradis-Wanted“-Aktion, Wölfi) wieder mitmachen werden.

Tags:

Der Beitrag wurde am Freitag, den 25. Dezember 2009 um 23:03 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemeines, Caches, Tradis gesucht abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

11 Responses to “Altes macht Platz für Neues?”

  1. ovnn (oh vau en en) sagt:

    Da ich bei der letzten Aktion mit gemacht habe möchte ich hier auch kurz was zu schreiben.
    Jeder Cache der Damaligen Aktion war gut und nicht wirklich vergleichbar in sofern war das Voting nicht wirklich Fair. Man sollte Caches einfach nicht mit einander vergleichen bei den Tradis war das schon nicht wirklich möglich. Wenn jetzt noch Multis oder Mysterys dazukommen ist das erst recht nicht. Deswegen bin ich gegen eine Neuauflage egal in welcher Form.

  2. Pegasus37 sagt:

    Dagegen!
    Caches kann und soll man nicht miteinander vergleichen. Was für den einen der Hammer ist, ist für den anderen ein elendes Latschen durch den Wald, mit Seilen in die Höhe schmeissen und hinter der Dose herklettern…

  3. rehwald sagt:

    Gerade, weil es bei der ersten Aktion zu diesen leider nicht wirklich vergleichbaren Votings kam, wollen wir diesmal die Auswertung nicht Streng nach Punkten machen. Das funktioniert zugegebener Maßen nicht bei solch einer Auswahl an Möglichkeiten. Dies sollte aber kein Hinderungsgrund sein. Es gibt eine Vielzahl von Auswertungsmöglichkeiten die man nutzen könnte (Anzahl der Kommentarwörter über alle Kommentare, Schlagwortsuche in den Kommentaren, Punktesysteme, GCVote…). Keines davon kann wirklich fair sein. Daher ja auch die Frage nach den möglichen Bewertungssystemen. Wenn dabei rauskommt, es ist keines optimal, dann ist das so. Prinzipiell wäre aber eine Prämierung je Kategorie schon ziemlich nahe am Optimum, da jeder genau die Punkte werten kann, die ihm wichtig sind. Unwichtige Punkte werden nicht benotet und gut.

    Und die Oscars sind ja auch nicht wirklich Objektiv 😉

  4. D-Buddi sagt:

    Bereits die erste Aktion zeigte doch das bei den Caches die dafür gelegt wurden Herzblut und guter Wille eingeflossen war! So waren doch wohl alle die die Caches gemacht haben recht begeistert, kann also zumindest schon mal nicht verkehrt gewesen sein. Von daher finde ich die Idee klasse!

  5. D-Buddi sagt:

    wieso ist eigentlich Hartwig the Butcher noch auf deiner ToDo-Liste?

  6. Wölfi sagt:

    JA – ich bin dabei. Wobei? Na, etwas dafür zu tun, dass unsere Gegend um einige interessnte Caches reicher wird. Und wenn dazu eine neue Aktion gut ist – warum nicht? Ich stelle wieder die Naturschutzstation als Zwischen-/Abschlusseventlocation zur Verfügung. Einladen würde ich alle, die einen Beitrag geleistet haben. Als einzige Bedingung würde ich stellen, dass (von gut begründeten Ausnahmen abgesehen) Mikros und Nanos keine Berücksichtigung finden. Ansonsten würde ich von Beurteilungen auch absehen wollen. Ist doch fein: Braucht sich niemand vorher über so was den Kopf zu zerbrechen. Ich glaube nämlich auch, dass jeder sowieso sein Bestes gibt – Leute wie Klaus K. (oder so) haben es sicher auch nicht schlecht gemeint selbst wenn die Masse solcher Caches eher dem Vergessen anheimfallen könnte. In diesem Sinne: Allen ein gutes neues Jahr und lasst es uns beginnen bevor alles zerdiskutiert ist.

  7. 5_pomms sagt:

    Grundsätzlich fände ich eine Neuauflage gut. Aber ich wäre auch eher dafür, das ganze ohne Bewertung zu planen.
    Man könnte z.B. für den Besuch des abschließenden Events als Bedingung festlegen, dass, wer ein „attended“ loggen will, alle Caches der Aktion gefunden haben muss. Dann gibt es auf jeden Fall ausreichend Gesprächsstoff beim Treffen.
    Wünsche auch allen einen guten Start ins neue Cacherjahr!

  8. dl4cu sagt:

    Bin dabei, habe zwar die letzte Aktion nicht mitgemacht, da ich erst seit 6 Mon. dabei bin, klingt aber sehr interessant, spornt an und bereichert unsere Gegend mit weiteren guten Chaches. Was Bewertungen angeht, stimme ich Wölfi und 5pomms zu 100% bei.
    Lasst die Sache starten !!
    Einen guten Rutsch und eine cachreiches 2010

  9. rehwald sagt:

    Also keine Punkte!

    Vorschlag für die „Prämierung“: ein 4.5/4.5er den nur der loggen kann, der mindestens 90% der D/T Punkte über alle teilnehmenden Caches sammelt!? Der könnte dann auch noch länger Bestand haben und auch späteren Cachern zur Verfügung stehen. Zum Final-Event selbst würde ich keine Einschränkungen machen wollen. Damit würden auch nicht die Cacheowner prämiert (außer dem Joker für ihre eigenen Dosen), sondern die Delinquenten, die die Caches dann finden müssen ;-).
    Wenn jemand Ideen in der Richtung hat: her damit.

  10. ovnn (oh vau en en) sagt:

    Wenn schon Pämiert werden muss dann bitte per Zufall.

    Was ich mir vorstellen könnte, wäre ein Zeitraum x und alle Owener die im Zeitraum x einen Cache legen egal was für einen kommen in einen Topf aus dem dann am ende der Aktion die/der Owner gezogen wird der gewinnt. Sprich Lotterie verfahren. so hat jeder die gleichen Chancen.

  11. dl4cu sagt:

    Ich würde einen schritt weitergehen, voraussetzung ist dann – in einem bestimmten Zeitraum einen Tradi, einen Multi und einen Mystery zu legen. Diese owner kommen dann in den lotterietopf. Für die Teilnahme am Event KEINE Einschränkungen. Es wäre ungerecht einige Cacher auszuschliessen, denn jeder ist eben so aktiv wie es ihm die zeit erlaubt …, und das darf keinem zum nachteil werden !! Unsere Tätigkeit ist ein Hobby, ein sehr schönes Hobby, und wir wollen das Gemeinschaftlich weiter pflegen.

Leave a Reply



Profile for rehwald