…von und mit rehwald

Lost in MV

Oktober 20th, 2010 Posted in Events, geocaching

Die letzte Zeit war es etwas ruhiger mit meinen Cache-Aktivitäten und auch hier war es etwas stiller geworden. Das liegt aber nicht an einer generellen Herbstdepression sonder, ganz im Gegenteil, an etwas ziemlich großen. So richtig Groß. Wenn alles klappt wie vorgesehen sogar Mega 🙂 .

Lost Place

Wer liebt sie nicht, diese Orte der Vergangenheit, diese Zeichen der Vergänglichkeit und gleichzeitig erstaunliche gut erhaltene Mahnmale der Vergangenheit? Dem Zauber eines Lost Place kann sich kaum jemand entziehen. Cacher, so scheint es zumindest, sowieso nicht. Auf der anderen Seite erfreuen sich Events ziemlich großer und wachsender Beliebtheit. Warum also nicht beides miteinander verbinden. Gesagt getan. Geplant ist ein Event auf einem einmaligen Gelände, dem ehemaligen Militärflughafen Pütnitz. 1934 direkt am Saaler Bodden erbaut, war er im Laufe der Zeit Seeflugschule, Werft und einer der am stärksten abgeschirmten Flughäfen der sowjetischen Luftstreitkräfte zu Zeiten des kalten Krieges.

Auf diesem Areal findet man heute in einem kleinen Teil wieder Leben. In den mehr als 75 Jahre alten Seeflughallen, direkt am Bodden, ist seit 2004 der Technikverein Pütnitz beheimatet. Dieser hat dort eine Dauerausstellung mit dem Schwerpunkt Fahrzeugtechnik der ehemaligen Ostblockstaaten eingerichtet. Eine beeindruckende Ausstellung, ganz im Stile eines echten Lost Places. Man könnte meinen hier wäre die Uhr vor 20 Jahren stehen geblieben. Aber man kann sich hier die alte Technik nicht nur anschauen, sondern auch aktiv erleben. Viele der Exponate sind in einem Zustand, der es erlaubt, auch als Besucher, aktiv die Fähigkeiten der Ingenieure vor z.T. mehr als 50 Jahren am eigenen Leib zu erfahren.

Seeflughalle

Auf dem Gelände sind neben den Hangars auch noch ehemalige Kasernengebäude und Bunker aus mehr als 50 Jahren militärischer Nutzung zu finden. Zum Teil sind diese noch genau in dem Zustand, wie sie im Jahre 1994 von den letzten Nutzern verlassen wurden.

der Name ist Programm

Nun aber zum Event selbst. Dieses soll am ersten Augustwochenende nächsten Jahres stattfinden (5. bis 7. August 2011) und jedem die Möglichkeit geben sich das Gelände in Ruhe anzusehen, Fahrzeuge zu erleben und natürlich auch zu fachsimpeln. Neben der einmaligen Location wird es natürlich auch die Möglichkeit geben seine Fähigkeiten im Klettern an Bäumen und auch Gebäuden auszubauen, auf dem Wasser herumzupaddeln sich Technik anzusehen und ggf. auch käuflich zu erwerben. Es wird Wettbewerbe geben und Abenteuer für Kinder. Am Abend wird beim Lagerfeuer die Gitarre herausgeholt und der Sonnenuntergang bewundert…

So mitten im Nirgendwo, abseits aller Zivilisation, wird es, worüber ich mich am meisten freue, auch die Möglichkeit geben kostengünstig auf dem Gelände zu übernachten. „Feldmäßig“ wurde es genannt. Also richtig rustikal. Um nicht zu rustikal zu werden und damit der Klappspaten daheim bleiben kann, wird es natürlich Toiletten geben und auch für Frischwasser wird gesorgt. Aber solch zivilisatorische Annehmlichkeiten wie Strom und Straßenbeleuchtung muss verzichtet werden (also kein Problem das man mit einem Stromgenerator nicht lösen könnte 🙂 ). Damit nach einem langen Abend die Nacht nicht zu kurz wird und man in Ruhe ausschlafen kann, wird es ein wirklich mehr als umfangreiches Frühstücksbuffet für alle Schatzjäger des „Lost Camp“ geben, bei dem so mancher Hotelgast neidisch werden könnte. Auch darf der bequeme Abenteurer seinen Wohnwagen mitbringen. Oder den alten Klappfix. Mitten im Sommer dürfte es aber ein einfaches Zelt auch tun. Platz ist auf jeden Fall mehr als genug vorhanden. Und für all jene, die echtes Abenteuer auch in der Nacht brauchen: hier gibt es so viele Möglichkeiten, da wird sich bestimmt ein lauschiges Plätzchen finden. Hab ich schon erwähnt, dass ich mich darauf am meisten freue? 😀

Aktuelle Informationen werden übrigens laufend auf der Projekt-Seite bekanntgegeben: www.lost-in-mv.de.

PS: dank an Lauchi für die Bilder, die waren hübscher als meine

Tags:

Der Beitrag wurde am Mittwoch, den 20. Oktober 2010 um 19:00 Uhr veröffentlicht und wurde unter Events, geocaching abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

5 Responses to “Lost in MV”

  1. schwerie421 sagt:

    Lost in MV?!
    Ich werde da sein!
    Als alter Mecklenburger!
    Kein schöner Land…!
    😉

  2. mo-cacher sagt:

    Sehr schick! Merk ich mir auch mal vor. Ist ja aber auch noch ein wenig hin 😉

  3. ulf78 sagt:

    Klingt super! ist im Kalender eingetragen 🙂

  4. Ivitb sagt:

    Wow! Klasse!!
    Da wären wir wohl auch dabei!!
    😀

  5. Justus_Jonas sagt:

    Das sieht ja richtig gut aus! Schade nur dass wir a) zu dieser Zeit im Urlaub sind und b) 900 km ein wenig weit ist!

    Trotzdem wünschen wir euch viel Spass und Erfolg – wir wissen, wieviel Arbeit, Nerven und Herzblut an soch einer Aktion hängt…

    Justus_Jonas (Teil der Kurleitung der GeoKur 2010)

    http://www.geokur.de



Profile for rehwald